030 - 412 73 57
Kontakt

großes Risiko: Hitze Hund und Katze - Tierarptaxis Rödifer

Hitze kann für Hunde und Katzen schnell gefährlich werden

Steigende Temperaturen und zunehmende Sonneneinstrahlung bringen besondere Gefahren für unsere Vierbeiner mit sich. Hitze Hund 

Unsere Hunde und Katzen können nicht wie wir Menschen schwitzen, sondern regulieren Ihre Temperaturen über das Hecheln und über das Schwitzen an Ballen. Dies macht sie besonders anfällig für hohe Temperaturen im Sommer. Risikorassen, vor allem kurznasige Rassen wie Mops, Bulldoggen und Boxer, haben es schwer, mit hohen Temperaturen gut umzugehen. Hitze Hund

Verschiedene Hitzefallen lauern im Alltag. Wussten Sie, dass bei 30°C Außentemperatur der Asphalt Temperaturen bis zu 65°C erreichen kann? Diese Temperaturen reichen aus, um Verbrennungen an Pfoten von Hunden zu verursachen! Lassen Sie Ihren Hund bei sommerlichen Temperaturen lieber auf Gras laufen. Auch das Rennen neben einem Fahrrad auf dem Asphalt reicht aus, um die Pfoten zu verletzen. Können Sie die bloße Hand nicht auf dem Asphalt liegen lassen, ist es für die Pfoten Ihres Hundes zu heiß! Verlegen Sie deshalb ausgedehnte Spaziergänge lieber in die Morgenstunden oder warten Sie auf die Abkühlung am Abend.

Weiterhin sind sich viele nicht der Gefahr von Hitze im Auto bewusst. Wussten Sie, dass bei 24°C Außentemperatur die Temperatur im Auto schon nach 10 Minuten 34°C und nach 30 Minuten sogar 50°C erreichen kann? Dies kann zur tödlichen Falle werden. Kreislaufversagen und Sauerstoffmangel können nach kürzester Zeit eintreten. Geöffnete Fenster oder das Parken im Schatten können dem nur wenig entgegenwirken. Somit ist auch das kurze Zurücklassen des Hundes im Auto ein absolutes Tabu und verstößt zudem gegen die Tierschutz-Hundeverordnung.

Achten Sie auf Ihre Vierbeiner und bieten Sie Ihnen Erholungspausen und schattige Plätze – auch Vierbeiner können Sonnenbrand an fellfreien Hautarealen bekommen – und vor allem genügend frisches Trinkwasser! Sollte es doch zu Überhitzung Ihres Tieres kommen, warten Sie nicht! Suchen Sie sofort einen Tierarzt auf! Bei Fragen steht Ihnen das Team der Tierarztpraxis Rödiger gerne zu Verfügung!

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück